Kurzinfo BÖLN-Projekt Bioimporte

Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt (Projektnummer 08OE106)

Förderung im Rahmen des Programms des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie von Maßnahmen zum Technologie- und Wissenstransfer im ökologischen Landbau (Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN ).

Projektleitung: Diana Schaack, Agrarmarktinformations-Gesellschaft (AMI)

Partner: Agrarmarktinformations-Gesellschaft (AMI), Agromilagro research, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), flexinfo

Laufzeit: 1. Januar 2010 bis 31. Oktober 2011

Internet: www.bioimporte.de

Schlussbericht bei Organic Eprints: http://orgprints.org/19899

Bundesprogramm Ökologischer Landbau

Startseite

Im Projekt Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt wurden für diejenigen Länder, die Bioprodukte nach Deutschland exportieren, Anbaustrukturen und Produktionspotenziale von Bio-Rohstoffen und Frischprodukten ermittelt.  Darüber hinaus wurde der Importbedarf analysiert. Der Schlussbericht ist unter http://orgprints.org/19899/  abrufbar.

News

Bio-Importe nach Deutschland: Projektergebnisse auf der BioFach vorgestellt

(1.3.2012) Auf der BioFach 2012 wurden die Ergebnisse des Projekts Bio-Importe nach Deutschland vorstellt. Die Präsentation ist jetzt abrufbar. 

Projektziele waren:

  • Ermittlung der Bio-Importmengen nach Deutschland;
  • Erfassung der Lieferantenländer;
  • Ermittlung der Produktionsdaten von Deutschland und wichtigen Lieferländern;
  • Abklärung der zukünftigen Entwicklung der Import- und Produktionsmengen;
  • Abschätzung des Importbedarfs für die Zukunft unter Berücksichtigung von Eigenproduktion, Produktion in den Lieferländern und
    der Nachfrageentwicklung.

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Präsentation

Bio-Importe nach Deutschland. Ergebnisse aus dem BÖLN Projekt 09OE065 (704 KB)

 

Bioimporte nach Deutschland: Schlussbericht erschienen

(29.11.2012) Der Schlussbericht zum Projekte Bioimporte nach Deutschland ist jetzt erschienen und kann über das Archiv Organic Eprints abgerufen werden.

Schaack, Diana; Rampold, Christine; Willer, Helga; Rippin, Markus and von Koerber, Hellmut (2011) Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt. [Analysis of imports of organic products with relevance for the German organic market.] Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH, D-Bonn http://orgprints.org/19899/

 

Pressemitteilung: Importe von Bio-Produkten nach Deutschland ermittelt

Deutsche Bioproduktion, Importe und Importanteile. Quelle: AMI, Agromilagro und FiBL 2011
Tabelle Deutsche Bioproduktion, Importe und Importanteile. Quelle: AMI, Agromilagro und FiBL 2011

(30.11.2011) Die „Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt“ – ein Projekt im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft – ist abgeschlossen. In einem Puzzleansatz ermittelten die Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI), das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), AgroMilagro Research und fleXinfo die Importanteile der wichtigsten Bio-Frischeprodukte und Bio-Rohstoffe in Deutschland.

Pressemitteilung

Veranstaltung "Bio-Importe nach Deutschland" auf der BioFach 2011

BioFach

Am 18. Februar fand auf der BioFach 2011 die Veranstaltung "Bio-Importe nach Deutschland" statt. Diana Schaack und Marklus Rippin stellten eine vorläufige Auswertung der ersten Ergebnisse des Projekts "Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt" der Öffentlichkeit vor.

Kontakt

Präsentation

Links

Weitere Veranstaltungen auf der BioFach zum Thema Biomärkte

Aktualisierter Fragebogen für Importeure jetzt verfügbar

(2. Juni 2010) Im  Arbeitspaket 2 werden Importunternehmen in Deutschland befragt. Der aktualisierte Fragebogen steht jetzt bereit und kann hier abgerufen werden.

Pressemitteilung zum Projektbeginn

(12. Februar 2010, Pressemitteilung der AMI) In einem kürzlich gestarteten Projekt zu Bioimporten nach Deutschland werden für wichtige Lieferländer Produktionspotenziale ermittelt. Darüber hinaus soll der Bedarf an Importen auf dem deutschen Markt analysiert werden. Der Schwerpunkt des Projekts „Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt“ liegt auf Rohstoffen und Frischeprodukten, die auch in Deutschland erzeugt werden können und somit als Konkurrenz zur Eigenerzeugung zu sehen sind.

Nach oben